Datenschutz und Nutzungserlebnis auf räumfahrzeug.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2

Willkommen auf RäUMFAHRZEUG.DE

räumfahrzeug.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema Räumfahrzeug

Startseite > Fahrzeug
{{Dieser Artikel|erläutert das Fahrzeug als Verkehrsmittel.
  • Zu den religiösen Bedeutungen siehe Schulen und Systeme des Buddhismus.
  • ''Fahrzeugart'' ist Weiterleitung auf diesen Artikel.
  • Spezieller zu Straßenfahrzeugen siehe auch Fahrzeugklasse.}}

'''Fahrzeug''' ist ein Oberbegriff für mobile Verkehrsmittel, die dem Transport von Personen (Personenverkehr), Gütern () oder Werkzeugen (Maschinen oder Hilfsmittel) dienen. Synonym wird auch von einem '''Gefährt''' (von mittelhochdeutsch ''gevert(e)'' ?Fahrt, Gang, Reise?; Kollektivbildung zu ''Fahrt'') ? von einem '''Vehikel''' gesprochen.

Grundlegendes

Die Antriebsart oder die Verwendung ist für die Einordnung ohne Belang. Je nach Anwendungsfall werden sie weiter untergliedert, beispielsweise in:
  • Landfahrzeuge
  • Wasserfahrzeuge
  • Luftfahrzeuge
Zudem lassen sich alle diese Fahrzeuge nach vielfältigen weiteren Kategorien untergliedern, beispielsweise:
  • Wasserfahrzeuge ?
  • Landfahrzeuge ? Schienenfahrzeuge, e,
  • Luftfahrzeuge ? Hubschrauber, Propellerflugzeuge, Strahlflugzeuge

Auch Kombinationen wie beim Amphibienfahrzeug sind möglich. Ferner gibt es Raumfahrzeuge.

Fahrzeuge sind nicht notwendigerweise motorisiert, sie können auch von Muskelkraft betrieben sein, für den Einsatz an Zugmaschinen konstruiert sein oder von außen angreifende Kräfte nutzen, z. B. Wind. Muskelkraftbetrieben sind beispielsweise das Ruderboot, das Tretboot, das Fahrrad (bzw. mit ihm verwandte Fahrzeuge z. B. Rikscha) und die Draisine. Muskelkraft kommt auch beim Verwenden von Zugtieren zum Einsatz. Bei Landfahrzeugen wie Fuhrwerken und Kutschen oder Pferdebahnen werden vor allem Pferde als Zugtiere eingesetzt. Außerdem gibt es von außen auf das Fahrzeug einwirkende Antriebsquellen wie Wind (z. B. bei einem Segelschiff) oder die Schwerkraft (z. B. bei Rodelschlitten). Sie haben oft verschiedene Verwendungszwecke und sind vielgestaltig konstruiert, alleine bei Landfahrzeugen gibt es tausende Bauarten und Verwendungen. Motorisierte Fahrzeuge werden als Kraftfahrzeuge bezeichnet. Wenn sie andere, nicht motorisierte Fahrzeuge ziehen, werden sie als Zugmaschinen oder Zugfahrzeuge bezeichnet.

Fahrzeuge werden oft von einem (teilweise auch Pilot, Steuermann etc. genannt) gesteuert, teils auch ferngesteuert, andere Fahrzeug kommen ohne Fahrzeugführer aus und werden automatisch / maschinell (Autopilot; Autonomes Fahrzeug) gesteuert. Autonom oder ferngesteuerte Fahrzeuge werden auch unbemannte Fahrzeuge genannt.

Siehe auch

  • Liste von Verkehrsmitteln
  • Geschichte des Verkehrs

Weblinks

Einzelnachweise